Euskirchen. Im Zuge der Ratssitzung am 05.03.2015 wurde der diesjährige Haushalt der Stadt Euskirchen mit den Stimmen von CDU und FDP verabschiedet. „Dieser Haushalt beschreibt den schmalen Grat zwischen einem Mindestmaß an Selbstbestimmung und einer drohenden erneuten Haushaltssicherung in den Folgejahren “, sagte der CDU-Fraktionsvorsitzende Klaus Voussem MdL in seiner Haushaltsrede. Ebenso nahm Voussem zur neuen Flüchtlingseinrichtung des Landes NRW in der ehemaligen Schule an der Erftaue sowie zur weiteren Entwicklung der Euskirchener Innenstadt ohne den Bau der sogenannten „Klostergalerie“ und mit Erhalt des Euskirchener CityForums Stellung.

Menü
X